img by Oliver Christie

Wo ein Club ist, ist auch das Sandwich nicht weit..

.. und beim ersten Basler Social Muscle Club, wird das Sandwich mit den sozialen Muskeln bestrichen und belegt.

An 12 Tischen verteilt sitzen 120 Clubgäste. Alle hungrig und schwerst motiviert. In diesem einzigartigen Club ist es wie im Leben: Liebe erhält nur, wer Liebe schenkt. Sauce kriegt nur, wer auch Gurke schneidet. Wie im Leben erhält nur derjenige Salat, der auch bereit ist für den Käse. Und das mit dem Brechen des Brotes ist ja schon seit über 2000 Jahren etabliert.

Und so funktionierts: Jeder Tisch erhält nur eine Zutat. Der eine das Brot, der andere die Gurke oder die Tomate, den Käse oder das legendäre Social-Muscle-Clubsandwisch-Zahnstocher-Fähnchen.

Zwei Minuten haben die Tischgesellschaften Zeit, sich eine Strategie auszudenken, um ein möglichst leckeres Club-Sandwich zu belegen.

Dann geht es los! Es wird gefeilscht, getauscht, bestrichen, gerüstet, geschnitten gebracht, geholt und belegt. Nach drei Minuten lautstarkem Chaos türmt sich auf jedem Tisch ein prächtiges Social-Muscle-Club-Sandwich. Bissfreudig, schmatzend und fingerleckend isst sich die Gruppe ihren Magen sozial.

Fotographie: Martin Zeller , Nicolas Gysin & Oliver Christie


Teile das:
facebooktwittergoogle_plusmail

Folge uns:
facebooktwitteryoutube