Tag Archives: Diplom

gehacktes-feli

Gastronautik ist Hacking

Angewandte Gastronautik ist kulturelles Hacking: Sie kapert ein System, in diesem Fall das „Essen“ und nutzt es neu und anders. Deshalb wird Edition: Chez Heinz eingeladen, ein Essen für das ckster-Festival zu entwickeln. Das Festival beschäftigt sich mit Potenzialen von Hacking und auch das Festivaldinner soll einen „Hack“ darstellen. Zusammen mit Perspiraterie, einem Projekt zu […]

WEITER LESEN

Wurstopia – Würste, die ans Hineingemachte gehen

Wir erhalten die Anfrage, mit einer kulinarischen Darbietung die Ausstellung „Perspectives on Imaginary Futures“ im Haus der elektronischen Künste in Basel zu bereichern. Mit einem Wurststand der Zukunft für eine noch rastlosere Leistungsgesellschaft wollen wir einen kreativen Vorschlag für eine praktische und ausgewogene Stehverpflegung machen. Unsere gastronautische Neugier Würste selber herzustellen wollen wir ebenso vermitteln […]

WEITER LESEN
Haut-006

Die Haut isst mit!

  Wir präsentieren Ihnen hier ein historisches Fundstück aus dem Jahre 2037. Damals gab es eine kulinarische Institution, die „Genusswache“ genannt wurde. Es ist nur sehr wenig dazu überliefert. Das Dokument ist offensichtlich der Bericht von einer Kontrolle über eine sogenannte gastronautische Veranstaltung. Es handelte sich bei der Veranstaltung um eine illegale Geniessung. Die Forschung […]

WEITER LESEN
haut-001

Haut isst wenn…

Wenn Pasta nicht nur schmeckt sondern schmeichelt. Wenn Senfmehl nicht Wurst sondern deinen Rücken würzt. Wenn ein Zitrönchen sich zärtlich an dein Handgelenk schmiegt. Wenn Karotte sich als Morgentau auf deine Schläfen legt. Wenn dein Hinterkopf ein Gläschen trinkt und deine Zunge dazu etwas denkt. Wenn du mit Lavendelöl dem Essen eine Kopfmassage gibst. Wenn […]

WEITER LESEN
Culinarium-Haut-001

Das letzte Fressen

Wir von der Internationalen Gastronautischen Gesellschaft sind überzeugt, dass die Haut ein verstossenes Genussorgan ist. Dies belegt folgende Legende:  Das letzte Fressen Als die Menschen noch frassen und der Genuss noch im Paradies wandelte, gab es eine Regel: Friss nie etwas, nur um des Probierens willen! Und diese Regel durfte niemals gebrochen werden, sollte alles […]

WEITER LESEN
Culinarium-Application

Application – Wie kommt’s in den Mund?

Hast du dir schon mal Aroma auf die Zunge gepinselt? Und wenn ja, war das eine Grundierung oder eine Lasur deiner Geschmacksknospen? Das zweite Culinarium der zweiten Dekade widmet sich der Frage der Applikationsmethode des Essens in den Mund. Dazu präsentiert die Gastronautische Gesellschaft im Carambolage 15 verschiedene Vorschläge in Form kleiner Gänge. Grundausstattung jedes […]

WEITER LESEN
culinarium

Der Tisch

Sässen wir nicht, ässen wir nicht: Wir frässen noch immer! Unter dieser These essen am 19. Februar im Carambolage 26. Personen ein viergängiges Menu. Austragungsfeld des Experiments: der Tisch. Stätte der Andacht: der Tisch. Die Bühne: der Tisch.   Er bedeutet sowohl Lust und Genuss als auch Fettleibigkeit, Rückenschmerzen, Abfall und Sitzungen. Weiss gedeckt findet […]

WEITER LESEN
Wienerverkostung

Wienerverkostung

Freunde haben aus einem bestimmten Grund vom mir ein Essen zum Thema Wienerli geschenkt bekommen. Weil es Wiener wie Sand am Meer gibt und gegenüber dieser Wurst ein gewisses Interesse herrschte, gab es eine Wienerverkostung. Wir degustierten 12 verschieden Paare jeweils in drei Gruppen und assen je ein halbes Würstchen. Wir bewerteten Biss, Konsistenz, Geschmack […]

WEITER LESEN